consulting.

Kreation von innovativen Ideen und Geschäftsmodellen

 
Die Kreation von guten Ideen erscheint sehr einfach zu sein. Schließlich haben wir alle schon einmal eine gute Idee gehabt, erst zuletzt unter der Dusche. Oder letzte Nacht im Halbschlaf. Und natürlich auch beim letzten Bier mit den Kollegen zum Feierabend. Doch letzten Endes sind es hauptsächlich flüchtige Einfälle, die wir für gute Ideen halten. Damit sie wirklich gut werden, braucht es mehr als nur einen Geistesblitz.

Erfolgreiche Ideen erschaffen Erlebnisse

Bei der Kreation von Ideen kommt es auf drei Kriterien an, die aus einem Einfall eine aussichtsreiche Idee machen können. Erfolgreiche Ideen sind immer begehrenswert, machbar und tragfähig. Erst dann besteht die Chance, dass eine Idee ein Erlebnis für den Nutzer schafft, das aus ihr eine wahre Innovation im Markt machen kann.

Die Nutzer der Ideen stehen immer im Mittelpunkt

Der wesentliche Kern guter Ideen liegt darin, dass sie für den Nutzer begehrenswert sind. Das heißt, dass bei der Entwicklung von Ideen die Interessen und Wünsche der Nutzer, also der Kunden, jederzeit im Vordergrund stehen müssen. Diese Voraussetzung gilt im Innovationsprozess zu jeder Zeit für jede Aktivität.

Doch nicht nur für neue Ideen müssen die Kundenwünsche im Mittelpunkt stehen. Auch bei der Weiterentwicklung von bestehenden Produkten und Dienstleistungen sorgt dieser Fokus dafür, dass sich Erfolg einstellen kann. Dafür braucht es über den gesamten Unternehmenszyklus hinweg die richtigen Methoden und Prozesse, von der Strategie, über die Ideenentwicklung und -umsetzung bis hin zur tatsächlichen Produktion der Idee.

Tragfähige Geschäftsmodelle lassen Innovation enstehen

Unternehmen sind also geradezu ideal dafür, guten Ideen zum Erfolg zu verhelfen. Ihr größtes Interesse liegt nämlich insbesondere in der wirtschaftlichen Tragfähigkeit ihrer Aktivitäten, also auch in der Tragfähigkeit ihrer Produkte und Dienstleistungen. Somit ist bereits eine wesentliche Bedingung für den Erfolg von Innovationen erfüllt.

Entscheidend für die Innovationstätigkeiten von Unternehmen sind daher insbesondere die Machbarkeit und, allem voran, der permanente Fokus auf den Nutzen der Ideen für die Kunden.

Wir wissen wie man gute Ideen findet, entwickelt und in die Praxis bringt, damit daraus erfolgreiche Produkte, Dienstleistungen und Unternehmen entstehen.

Mit unseren Ansätzen für die Kreation von Ideen wollen wir Unternehmen neue Geschäftsmodelle für die Zukunft ermöglichen.


Die richtigen Ansatzpunkte für die Kreation neuer Ideen zu finden ermöglicht schnellere Erfolge.
Mit den richtigen Methoden können Ideen besser, schneller und effizienter generiert werden.
Die Kreation von erfolgreichen Geschäftsmodellen funktioniert mit der Innoversität wie bei Start-Ups.

Identifikation aussichtsreicher Innovationsfelder


Analyse des Produkt- und Service-Portfolios des Unternehmens

Branchenbezogene Trendanalyse und Identifikation von chancenreichen Innovationsthemen

Kunden- und Nutzeranalyse mit Fokus auf Nutzen und Wünschen

Methodische Entwicklung und Weiterentwicklung von Ideen


Nutzerfokussierte Neuentwicklung von Ideen mit Design-Thinking-Methoden

Inkrementelle Weiterentwicklung von Produkten und Dienstleistungen

Optimierung bestehender Ideen zur Intensivierung des Kundennutzens

Realisierung und Skalierung von Ideen in der Praxis


Evaluation von Ideen mit Hilfe von Prototypen in realistischen Märkten

Entwicklung von Konzepten für marktfähige Geschäftsmodelle

Ausgründung von erfolgreichen Konzepten in eigenständige Start-Ups

Mehr Innovation für erfolgreiche Geschäftsmodelle

Formate und Prozesse, um in Teams neue unternehmerische Ideen zu finden, sie mit Kunden zu testen und in die Praxis zu bringen


Sprints

Marathons

Projekte

Design-Thinking

Münchener Vorgehensmodell

Lean Startup