Flamingos sind außergewöhnliche Vögel

Innovation von A-Z: außergewöhnlich

lealiane Lexikon - Innovation von A bis Z 0 Comments

au|ßer|ge|wöhn|lich

[ˈaʊ̯sɐɡəˌvøːnlɪç]

heißt, das Gewöhnliche herauszufordern und es leidenschaftlich über seine äußersten Grenzen zu treiben.

Was genau hat es mit dem Außergewöhnlichen eigentlich auf sich? In unserer Alltagssprache geht uns das Wort relativ leicht über die Lippen: Das Essen schmeckte mal wieder außergewöhnlich gut, eine Person ist außergewöhnlich engagiert oder außergewöhnlich begabt. Das Wort wird also häufiger im Kontext eines Kompliments oder für die Beschreibung von Bewunderung und Verblüffung verwendet. Außergewöhnlich ist etwas besonders Gutes, Überragendes oder Ausgezeichnetes. Außergewöhnlich kann aber genauso gut etwas Eigenartiges, Merkwürdiges, Untypisches oder Kurioses sein.

Gewöhnliches als potentielle Quelle für Innovation

Was bedeutet das also für unseren Blick durch die Innovationsbrille? Außergewöhnliches im Sinne von innovativem Denken beinhaltet im Prinzip eine doppelte Sichtweise: Innovation setzt auch bei Produkten oder Dienstleistungen an, die aufgrund ihrer ständigen Weiterentwicklung, den mit ihnen verbundenen Erfahrungswerten und des über sie gesammelten Wissens bereits außergewöhnlich sind. Diesen Bestand gilt es wertzuschätzen und ihn als potentielle Quelle für Innovation ernst zu nehmen. Denn der Anspruch des Außergewöhnlichen bedeutet keineswegs, dass man das Gewöhnliche als langweilig oder veraltet abstempeln sollte. Vielmehr kann es eine sehr erfolgreiche Strategie sein, das, was man als gewöhnlich wahrnimmt, herauszufordern, an seine Grenzen und darüber hinaus zu bringen.

Einfach mal außergewöhnlich sonderbar sein?

Im Idealfall sind Deine Produkte oder Dienstleistung schon außergewöhnlich gut. Daran haben sich Deine Kunden gewöhnt. Wie wäre es nun, Deine Kunden einfach mal minimal zu irritieren, indem Du nicht nach überragenden oder exzellenten Ideen strebst? Wie wäre es, die Aufmerksamkeit Deiner Kunden zu wecken, indem Du Dir erlaubst, sonderbare oder untypische Ideen zu entwickeln?

Gehe die nächsten Tage doch einfach mal mit neugierigen Augen durch die Welt. Frage Dich, was einen gewöhnlichen Gegenstand oder auch einen gewöhnlichen Zustand in Deiner ganz persönlichen Wahrnehmung zu etwas Außergewöhnlichem machen würde. So übst Du Dich darin, ein Gespür für die Grenzen des Gewöhnlichen zu entwickeln. Stelle Dir vor, Du bist Dein eigener Kunde – was ist für Dich außergewöhnlich genug, um Dich zu überraschen und zu verblüffen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.