Marshmallow, Spaghetti, Schnur und Klebeband für die Marschmallow-Challenge

Wie ein Marshmallow und Spaghetti Dein Team besser machen

innoversitaetde Innovations-Tipps für die Praxis 0 Comments

Marshmallows und Spaghetti zur Verbesserung der Teamleistung? Wie bitte soll das denn funktionieren? Es klingt zunächst einmal ziemlich komisch, aber genau damit bringst Du Teams zu mehr Kreativität, besserer Zusammenarbeit und spornst sie zum Finden neuer Ideen an.

Klingt gut? Dann mach mit Deinem Team bei der Marshmallow Challenge mit! Wenn ihr mehr als 3 Leute seid, dann teilt euch in kleinere Gruppen von 2 bis 3 Mitgliedern auf. Ladet auch andere Teams dazu ein, bei der Challenge mitzumachen, denn es geht hier auch um einen Wettbewerb.

Zutaten für die Marshmallow Challenge

An Material besorgt ihr pro teilnehmender Gruppe 20 Spaghetti, 1 m Schnur, 1 m Klebeband und natürlich 1 Marshmallow. Als Arbeitsgeräte braucht ihr ein Maßband, Stoppuhr (oder eine Timer-App) und für jede Gruppe eine Schere. Die gesamte Challenge dauert etwa eine Dreiviertelstunde.

Die Spaghetti sollen roh sein und den normalen Durchmesser haben. Nehmt also nicht die dünnen Spaghettini sondern normale Spaghetti. Als Schnur eignet sich zum Beispiel Paketschnur oder Bindgarn. Faden zum Nähen ist unpassend. Das Klebeband kann Kreppband sein, etwa 2 cm breit, oder Tesafilm. Wenn man Schnur und Klebeband von Hand abreißen kann, dann braucht ihr übrigens keine Scheren bereitzulegen.

Das höchste Bauwerk gewinnt

Mit den Zutaten soll jede Gruppe ein freitragendes Bauwerk errichten, auf dem oben das Marshmallow thront. Dafür haben alle genau 18 Minuten Zeit. Freitragend heißt, dass das Gebilde auf einer Fläche stehen muss (z.B. einem Tisch). Es darf also auch nicht von der Decke hängen. Außerdem darf es nicht von fremden Utensilien oder Gegenständen gehalten oder gestützt werden und nur aus den oben beschriebenen Materialien bestehen.

Ob ihr alle Materialien verwendet oder nur einen Teil, ist Entscheidung jeder einzelnen Gruppe. Auch kann jede Gruppe selbst entscheiden, ob sie die Materialien am Stück verwendet oder zerteilt. Eine Ausnahme: das Marshmallow muss auf jeden Fall am Stück bleiben!

Gewonnen hat die Gruppe, die das Marshmallow am weitesten von der Arbeitsfläche in die Höhe bringt. Gemessen wird die Höhe aber erst nach Ablauf der 18 Minuten und niemand darf während der Messung euer Bauwerk abstützen.

Teams gewinnen neue Einblicke in die Zusammenarbeit

Die Marshmallow-Challenge bringt neuen Schwung und mehr Kreativität in Teams. Habt ihr schon euer Marshmallow-Spaghetti-Gebilde errichtet? Welches war das höchste? Wer hat gewonnen? Und warum? Was haben die Gewinner besser gemacht als die anderen Gruppen? Und warum sind andere Bauwerke eingestürzt?

Legt am besten gleich los und sammelt ein paar Teilnehmer für eure Marshmallow-Challenge. Die folgenden Tipps und Auswertungen solltest aber Du erst lesen, wenn Du die Challenge ausprobiert hast: jetzt gleich zu den Tipps gehen. Viel Spaß beim Bauen Eures Marshmallow-Turms!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.