Why How What – Beispiele für den Golden Cirlce

Warum gelingt es manchen Managern, Großes zu leisten, während andere es schwer haben? Ist es eine Frage des Talents, des Glücks oder der Umstände?

Laut dem Autor und TED-Redner Simon Sinek liegt die Antwort darin, wie sie über ihre Arbeit denken.

In diesem Blogbeitrag werden wir einen Blick auf Simon Sineks “Golden Circle” werfen und herausfinden, wie du ihn nutzen kannst, um als innovative Führungskraft erfolgreicher zu sein. Denn Why How What funktioniert nicht nur im Marketing, sondern ist auch für das Thema Innovation von großer Bedeutung.

Inhaltsverzeichnis

Innovativ sein mit WHY HOW WHAT
Foto von Joshua Sortino auf Unsplash

Was ist der Golden Circle und warum sollte dich das interessieren?

Wenn es darum geht, innovativ zu sein und ein erfolgreiches Unternehmen, ein leistungsstarkes Team oder ein zukunftsweisendes Projekt zu führen, gibt es ein paar wichtige Dinge zu beachten. Eines der wichtigsten ist das Verständnis des Golden Circles von Simon Sinek: why, how, what.

Der Golden Circle ist ein Rahmen, der dir hilft, darüber nachzudenken, worum es in deinem Unternehmen oder in deinem Vorhaben wirklich geht – warum du es tust, wie du es tust und welchen Unterschied es macht. Wenn du dich auf diese drei Dinge konzentrierst, kannst du eine klare Strategie entwickeln und dich auf das konzentrieren, was wichtig ist.

Warum tust du, was du tust?

Wenn du dich auf den Golden Circle konzentrierst, stellst du zuerst die Frage: Warum? Die Antwort auf diese Frage ist deine Motivation – warum tust du, was du tust?

Deine Motivation ist nicht das, was du tust, sondern warum du es tust. Wenn du weißt, warum du etwas tust – wenn du deine Motivation kennst -, kannst du dich auf die Dinge konzentrieren, die wirklich wichtig sind.

Häufig spricht man heute in Beraterkreisen auch vom sogenannten Purpose, der über das Why ausgedrückt wird. Organisationen geben sich in ihren Strategien für Mitarbeiterakquise eine Mission im Sinne des Why How What, die neue Mitarbeiter attraktiv finden sollen, um bei diesem Unternehmen zu arbeiten.

Wie tust du es?

Die zweite Frage, die du dir stellen solltest, ist: Wie? Die Antwort auf diese Frage ist deine Strategie – wie du planst, deine Ziele zu erreichen.

Wenn du weißt, warum du etwas tust, kannst du dich auf die Entwicklung einer Strategie konzentrieren, die auf deinen Motiven und Werten basiert. Dies ist die Grundlage für eine erfolgreiche Innovation.

Was ist der Unterschied, den du machst?

Die dritte – und letzte – Frage, die du dir stellen solltest, ist: Was? Die Antwort auf diese Frage ist dein Produkt oder deine Dienstleistung – was du anbietest und wie es sich von dem anderer unterscheidet.

Wenn du weißt, warum du etwas tust und wie du es tun willst, kannst du dich auf die Entwicklung eines Produkts oder einer Dienstleistung konzentrieren, das den Bedürfnissen und Wünschen deiner Kunden entspricht. Dies ist der Schlüssel für ein erfolgreiches Unternehmen und erfolgreiche Innovation.

Es sind also drei Fragen, die im Golden Circle beantwortet werden: WHY – HOW – WHAT.

WHY HOW WHAT gibt Antworten auf die relevanten Fragen für die Strategie des Unternehmens.
Foto von Hadija Saidi auf Unsplash

Wie du den Golden Circle in deinem Unternehmen nutzen kannst

Jetzt, wo du weißt, was der Golden Circle von Simon Sinek ist und warum er wichtig ist, lass uns einen Blick darauf werfen, wie du ihn in deinem Unternehmen nutzen kannst.

1. Stelle die richtigen Fragen

Wenn du den Golden Circle in deinem Unternehmen nutzen willst, musst du zunächst die richtigen Fragen stellen. Zu oft fokussieren sich Unternehmen auf das, was sie tun, anstatt auf das Warum. Dies führt dazu, dass sie sich auf die falschen Dinge konzentrieren und ihre Ressourcen verschwenden.

Stell also zuerst die Frage: Warum tust du, was du tust? Fokussiere dich auf deine Motivation und finde heraus, warum du etwas tust. Wenn du weißt, warum du etwas tust, kannst du dich auf die Entwicklung einer Strategie konzentrieren, die auf deinen Motiven und Werten basiert.

Dabei musst du nicht gleich das ganze Unternehmen im Sinn haben. Beginne mit kleinen Schritten und fokussiere dich auf einzelne Teams oder Projekte. Auch hier kann der Golden Circle eine große Hilfe sein.

2. Konzentriere dich auf deine Kunden

Der Golden Circle ist nicht nur ein Rahmen, den du intern nutzen kannst, um darüber nachzudenken, wie du deine Ziele erreichen kannst. Es ist auch ein wertvolles Tool, das du nutzen kannst, um besser zu verstehen, was deine Kunden wollen und brauchen.

Konzentriere dich bei der Beantwortung der Frage “Was” auf deine Kunden. Finde heraus, welchen Unterschied du für sie machst und stelle sicher, dass dein Produkt oder deine Dienstleistung ihren Bedürfnissen entspricht. Dies ist der Schlüssel für einen erfolgreichen Kundenservice und ein erfolgreiches Unternehmen.

An der Innoversität legen wir sehr großen Wert darauf, dass die Kundenbedürfnisse in Innovationsprojekten immer im Mittelpunkt der Produktentwicklung stehen. Im Rahmen unserer Innovationsworkshops stellen wir z.B. immer wieder die Frage: Für welchen Kundentypen ist das neue Produkt oder die neue Dienstleistung gedacht und welchen Mehrwert bietet es diesem Kundentyp? Diese Fragen sind wesentlich, um ein erfolgreiches Produkt zu entwickeln.

Mehr Informationen zu Innovationsworkshops findest du hier: Was ist ein Innovationsworkshop?

3. Innoviere ständig

Der Golden Circle ist nicht nur ein Tool, das du nutzen kannst, um dein Unternehmen zu gründen oder um ein bestehendes Unternehmen zu überdenken. Es ist auch ein wertvolles Instrument, das du nutzen kannst, um ständig zu innovieren.

Innovation ist der Schlüssel zum Erfolg in einem sich ständig verändernden Geschäftsumfeld. Wenn du nicht kontinuierlich innovierst, wirst du bald von deinen Konkurrenten überholt werden.

Der Golden Circle von Simon Sinek ist ein wertvolles Tool, das du nutzen kannst, um deine Innovationsstrategie zu entwickeln. Konzentriere dich auf das Warum und finde heraus, warum du etwas tust. Dann kannst du dich auf die Entwicklung eines Produkts oder einer Dienstleistung konzentrieren, die den Bedürfnissen und Wünschen deiner Kunden entspricht.

4. Fördere innovatives Denken

Innovatives Denken ist ein wesentlicher Bestandteil des Golden Circle. Wenn du den Golden Circle verwendest, solltest du dich immer wieder die Frage stellen: “Warum tust du, was du tust?” und versuchen, kreative Lösungen für deine Probleme zu finden.

Innovatives Denken ist jedoch nicht immer einfach. Oft sind wir so in unseren Arbeitsabläufen gefangen, dass wir nicht mehr über die Grenzen hinausdenken. Um wirklich innovativ zu sein, musst du dich immer wieder selbst herausfordern und versuchen, deine Arbeit auf neue Weise zu betrachten.

Ein guter Weg, um innovatives Denken zu fördern, ist das Setzen von Schwerpunkten. Wenn du dich auf ein bestimmtes Thema konzentrierst, ist es einfacher, neue Lösungen zu finden. Konzentriere dich also auf das Warum und finde heraus, was du tun kannst, um deine Arbeit zu verbessern.

5. Mach es einfach

Der Golden Circle ist ein sehr simples Konzept, aber es ist sehr wertvoll. Viele Unternehmen vernachlässigen das Warum und konzentrieren sich nur auf das Was und das How. Dies ist ein Fehler, da es sehr wichtig ist, zu verstehen, warum du etwas tust.

Wenn du den Golden Circle verwendest, solltest du dich immer wieder die Frage stellen: “Warum tust du, was du tust?” und versuchen, kreative Lösungen für deine Probleme zu finden.

Why How What Beispiele in der Praxis

Immer mehr Unternehmen erkennen den Wert des Golden Circle und versuchen, ihn in ihrer Arbeit zu nutzen. Hier sind einige Beispiele für den Golden Circle in der Praxis:

1. Die Marke Nike

Nike ist ein perfektes Beispiel für den Golden Circle in der Praxis. Die Marke versteht sich selbst als “die weltbeste Sportmarke”. Sie konzentriert sich darauf, ihren Kunden die bestmögliche Erfahrung zu bieten und hat sich zum Ziel gesetzt, die beste Sportausrüstung der Welt zu entwickeln.

Nike ist so erfolgreich, weil es sich auf das Warum konzentriert. Die Marke versteht, warum die Menschen Sport treiben und was sie dabei motiviert. Nike hat es geschafft, eine starke emotionale Bindung zu ihren Kunden aufzubauen. Die Kunden fühlen sich der Marke verbunden und wissen, dass Nike ihnen beim Erreichen ihrer sportlichen Ziele helfen will.

WHY: Wir tun alles Machbare, um das Potenzial der Menschen zu erweitern.

HOW: Dazu entwickeln wir bahnbrechende Sportinnovationen, nachhaltige Produkte und hinterlassen einen positiven Eindruck in unseren Gemeinschaften, wo wir leben und arbeiten.

WHAT: Dafür produzieren wir Schuhe, Bekleidung und Accessoires.

2. Was ist das Why von Apple?

Apple ist ein weiteres großartiges Beispiel für den Golden Circle in der Praxis. Das Unternehmen konzentriert sich darauf, einfach zu bedienende und intuitiv verständliche Produkte zu entwickeln.

Wegen seines Fokus auf das Warum hat Apple so großen Erfolg im Markt. Das Unternehmen versteht, was die Menschen wollen und brauchen. Die Kunden von Apple haben eine starke emotionale Bindung an das Unternehmen, und sie wissen, dass Apple ihnen helfen will, neue Technologien zu finden.

WHY: Wir glauben an die Macht einfacher, intuitiver und magischer Produkte.

HOW: Dafür entwickeln wir fortschrittliche Technologien und designen sie so, dass jeder sie verwenden kann.

WHAT: Dafür produzieren wir Computer, Software, iPods, iPhones und iPads.

Mit Why How What kann man Ideen für nutzerfokussierte Probleme entwickeln
Foto von kromkrathog auf Adobe Stock

3. Die Organisation TED

TED ist eine Organisation, die sich der Verbreitung von Ideen verschrieben hat. TED steht für “Technology, Entertainment, Design” und veranstaltet jedes Jahr Konferenzen, auf denen Experten aus aller Welt über ihre Arbeit sprechen.

TED ist so erfolgreich, weil es sich auf das Warum konzentriert. Die Organisation versteht, warum die Menschen neue Ideen brauchen und was sie dabei motiviert. TED hat es geschafft, eine starke emotionale Bindung zu seinen Zuhörern aufzubauen. Die Menschen fühlen sich der Organisation verbunden und wissen, dass TED ihnen helfen will, neue Ideen zu finden.

WHY: Wir glauben an die Kraft von Ideen, die innere Einstellungen, das Leben und letztlich die Welt verändern können. 

HOW: Wir stellen eine Plattform für die weltweite Verbreitung von Ideen bereit.

WHAT: Wir produzieren kurze, starke Talks und stellen sie online zur Verfügung.

Es gibt noch viele weitere Beispiele für den Golden Circle in der Praxis. Wenn du mehr über den Golden Circle erfahren möchtest, kannst du dir das Buch “Start with Why” von Simon Sinek (Affiliate-Link* zu Amazon) oder eines der vielen anderen Bücher zu diesem Thema ansehen.

Warum es wichtig ist, die verschiedenen Teile des Golden Circles von Simon Sinek zu verstehen

Wenn du den Golden Circle verstehst, kannst du dir bei der Entwicklung deiner eigenen Ideen oder Geschäftsideen besser vorstellen, wie sie funktionieren. Du kannst auch besser verstehen, warum manche Ideen erfolgreich sind und andere nicht.

Der Golden Circle ist ein nützliches Werkzeug, um die Motivation hinter einer Idee oder einem Unternehmen zu verstehen. Wenn du weißt, warum etwas existiert, kannst du besser entscheiden, ob es etwas für dich ist.

Das Golden Circle Modell kann dir auch helfen, deine eigenen Ideen zu entwickeln. Wenn du weißt, warum du etwas tun willst, kannst du leichter herausfinden, wie du es tun kannst.

Du kannst den Golden Circle auch verwenden, um deine Kunden besser zu verstehen. Wenn du weißt, warum sie etwas tun oder haben wollen, kannst du ihnen besser helfen.

Du kannst den Golden Circle auch verwenden, um die Motivation hinter einem Konflikt zu verstehen. Wenn du weißt, warum jemand etwas tut oder fühlt, kannst du leichter entscheiden, wie du damit umgehen willst.

Wie du eine Präsentation mit Hilfe des Golden Circle Modells erstellst

Der Golden Circle ist auch ein nützliches Werkzeug, um Präsentationen auf Basis von WHY HOW WHAT zu erstellen. Wenn du eine neue Idee hast, die du anderen Leuten vorstellen willst, wirst du um eine Vorstellung mit Hilfe von Worten und vielleicht auch einer Powerpoint-Präsentation nicht herumkommen.

Wenn du also eine Präsentation über eine Idee oder ein Unternehmen machen willst, kannst du den Golden Circle verwenden, um deinen Vortrag zu strukturieren.

Du beginnst mit dem Warum, dann dem How und zum Schluss dem What.

Diese Reihenfolge ist wichtig, weil sie der natürlichen Reihenfolge der menschlichen Gedanken entspricht:

  • Wenn du zuerst das What sagst, werden die Menschen nur an das Produkt oder die Dienstleistung denken.
  • Wenn du zuerst das How sagst, werden sie sich fragen, warum du etwas tust.
  • Erst wenn du zuerst das Warum sagst, werden sie verstehen, was du tust und warum es wichtig ist. So bleiben deine Zuhörer und Zuseher von Anfang an aufmerksam bei deinen Worten, und sie können deiner Story besser folgen.

Du kannst den Golden Circle auch verwenden, um deine Präsentation interessanter und überzeugender zu gestalten:

  • Wenn du zuerst das Warum sagst, kannst du eine emotionale Bindung zu deinen Zuhörern aufbauen.
  • Wenn du ihnen zeigst, warum du etwas tust und warum es wichtig ist, werden sie sich mehr mit dir verbinden und interessierter an deiner Präsentation sein.

Du kannst den Golden Circle auch verwenden, um deine Präsentation klarer und einfacher zu gestalten.

  • Wenn du weißt, warum du etwas tust, kannst du leichter entscheiden, was du in deiner Präsentation zeigen willst.
  • Wenn du zuerst das What sagst, wirst du wahrscheinlich versuchen, zu viel Inhalt in deine Präsentation zu packen. Dies kann dazu führen, dass deine Zuhörer verwirrt sind und den Faden verlieren.

Der Golden Circle als universelles Leadership-Konzept

Der Golden Circle ist ein nützliches Konzept, das uns hilft zu verstehen, warum wir tun, was wir tun. Wenn wir WHY HOW WHAT verstehen, können wir uns besser vorstellen, wie unsere Ideen funktionieren und warum sie erfolgreich sind. Wir können den Golden Circle auch verwenden, um bessere Präsentationen zu erstellen.

Durch das Verständnis des Golden Circle können wir unseren Vorträgen mehr Struktur geben und sie interessanter und überzeugender machen. Beginne also zunächst immer mit WHY HOW WHAT, um darauf deine Stories aufzubauen.

* Affiliate-Link zu Amazon: wenn du auf diesen Link klickst und bei Amazon einkaufst, erhalten wir eine Provision für die von dir gekauften Artikel.

WHY HOW WHAT - Beispiele für den Golden Circle von Simon Sinek

Über den Autor

Ähnliche Beiträge

Responses