Das sind unsere Themen

Voller Fokus auf Ideen

Neue Ideen kommen nicht alleine.

Zu Risiken und Nebenwirkung von mehr Kreativität, Innovation und Agilität fragen Sie Ihre Innoversität.

“Seid kreativer! Habt neue Ideen! Arbeitet agiler!” Wenn es so einfach wäre, dann würden Unternehmen vor lauter neuen Ideen nur so aus der Erde sprießen, ein Millionen-Startup nach dem anderen an die Börse gehen und die Mitarbeiter sämtlicher Unternehmen zufriedener denn je sein. Dass es nicht so ist, muss dabei eigentlich gar nicht mehr erwähnt werden.

Zu oft herrscht der Glaube daran vor, dass man doch einfach nur neue Methoden anwenden müsste – Design Thinking, SCRUM, Lean Startup, usw. Wenn wir diese in unserem Unternehmen und in meinem Job anwenden, dann wird alles anders, besser und erfolgreicher. Doch die Wirkung stellt sich nicht ein. Zumindest nicht nachhaltig. Kurzzeitig ist zwar ein Aufblühen zu erkennen, doch der Effekt verpufft meist sehr schnell wieder.

Worauf kommt es also an? Offenbar genügt es nicht, Methoden und Werkzeuge zu verwenden, die anderen Menschen und Organisationen erfolgreich gemacht haben.

Neue Ideen kommen nicht alleine.

Wir können Methoden, aber uns interessiert viel mehr was dahinter passiert.

Neue Ideen finden

Kreation

Gute Einfälle kommen uns häufig genau dann, wenn wir es nicht erwarten – zum Beispiel unter der Dusche. Doch ist es wahrscheinlich keine Lösung, den ganzen Tag duschen zu gehen, nur um möglichst viele Einfälle zu haben. Es gibt bessere Möglichkeiten, um gute Ideen zu finden.

Wir wissen sowohl was gute Ideen ausmacht, als auch die richtigen Wege, um diese Ideen zu finden. Allerdings machen wir das nicht alleine, sondern immer zusammen mit unseren Auftraggebern und deren Kunden – denn die wissen am besten, wo der Schuh drückt.

Neue Ideen zünden

Innovation

Die Welt ist komplexer geworden. Das stellt Unternehmen aber auch jeden Einzelnen vor neue Herausforderungen. Entscheidungen werden schwieriger, denn sie basieren zunehmend auf Unsicherheit. Die Zukunft vorherzusagen, war schon immer schwierig, doch gerade heute gibt es unendlich viele Möglichkeiten, wie sie sich entwickeln könnte.

Innovation bedeutet daher vor allem, herauszufinden was funktioniert und darauf die weitere Entwicklung aufzubauen. Denn nichts ist schlimmer, als permanent in die falsche Richtung zu laufen und es nicht zu merken. Daher entscheiden wir uns fürs Lernen.

Nicht nur Silicon Valley oder Berlin

Digitalisierung

Digitalisierung ist das Management-Schlagwort der letzten Jahre. Überall wirkt Disruption. Neue Geschäftsideen müssen ganze Branchen niederreißen und die Zukunft von Unternehmen und Mitarbeitern sichern.

Doch bedeutet Digitalisierung keineswegs nur die technischen und wirtschaftlichen Aspekte digitaler Produktentwicklung und Geschäftsmodelle. Vielmehr geht es für den Erfolg von digitalen Aktivitäten vor allem um ein richtiges Verständnis der zugehörigen Systeme – natürlich der technischen Systeme, aber auch der organisatorischen Systeme. Denn am Ende ist Digitalisierung vor allem eines: menschlich.

Souveräner Umgang mit Komplexität

Agilität

Komplexität erfordert Wendigkeit, denn Veränderungen kommen schneller und unerwarteter auf einen selbst zu, als man es gewohnt war. Agilität ermöglicht es Menschen und Organisationen, schnell und passend auf Veränderungen reagieren zu können.

Um agiler sein zu können, genügt es allerdings nicht, einfach ein paar agile Methoden, Tools und Rituale anzuwenden. Agilität erfordert mehr: an Umdenken, mehr an Selbstorganisation und mehr an einem dazu passenden Verständnis von Führung – durch ein neues Erleben.

Veränderungen in der Organisation meistern

Transformation

Mehr Kreatvität, Innovation und Agilität erfordert häufig Veränderungen in und an Organisationen. Denn neue Ideen bleiben selten ohne Wirkung – und sie entstehen nicht, wenn Organisationen starr bleiben. So führt oft das eine zum anderen und wir erleben eine Transformation.

Nachdem hohe Komplexität keine Vorhersage und Top-Down-Steuerung wirksam werden lässt, sind neue Wege für Veränderung zu gehen, um erfolgreich bestehen zu können. Denn konkrete Vorgaben, die abgearbeitet werden sollen, sind nicht mehr zeitgemäß. Transformationen gelingen mit anderen Vorgehen.

Jetzt Kontakt aufnehmen.

Per E-Mail

Schicke jetzt eine E-Mail an info@innoversitaet.de und erzähle uns, wie wir Dich unterstützen können.

Per Telefon

Gespräche sind immer noch der beste Austausch – trotz aller digitalen Medien. Natürlich können wir auch gerne telefonieren und gemeinsam herausfinden, was wir für Dich tun können.

Lass uns einen Termin vereinbaren, zu dem wir Dich anrufen können.

Per Chat

Du willst mit uns chaten? Unten rechts auf dieser Seite findest Du unser Chat-Icon. Wenn einer unserer Mitarbeiter online ist, erhältst Du auch sofort eine Antwort auf Deine Fragen.

Du siehst kein Chat-Icon? Dann hast Du die Datenschutzeinstellungen so gewählt, dass wir Dir keinen Chat anbieten dürfen. Schicke uns daher alternativ bitte einfach eine E-Mail.